honecker mielke ulbricht (mittelgroß, max 500px l/b)

Mielke, Honecker und Ulbricht (v. l. n. r.), die Führungspersonen des

SED-Staats - Foto: BStU

 

 

Die Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit 1949-1989


Im Auftrag und nach Vorgaben der Bundesbeauftragten für Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR („Birthler-Behörde“) erstellte Culture and more ein Drehbuch und Materialvorschläge zu einer mehrere hundert Quadratmeter umfassenden Wanderausstellung der „Birthler-Behörde“ über die Geschichte der „Stasi“.


Das Ministerium für Staatssicherheit – die „Stasi“ – wurde 1950 eingerichtet und diente im SED-Staat als politische Geheimpolizei und Geheimdienst. Seine Hauptaufgabe bestand darin, Oppositionelle zu überwachen, zu verfolgen und zu bekämpfen, bzw. „prophylaktisch“ zu „zersetzen“ und dadurch die SED-Diktatur abzusichern. >>>

 

[ Fenster schließen ]